Category

Allgemein

Kudafushi

STOP OVER REISEN @ Kudafushi

By Allgemein
Das kleine 4,5‑Sterne‑Resort Kudafushi im Raa Atoll hat für jeden etwas zu bieten – egal, ob man als Single, als Paar oder in Familie reist, egal, ob man aktiv sein oder nur relaxen möchte: keiner wird sich hier langweilen. Von unseren Erlebnissen erzählen wir in diesem Guide. TAG 1 Nachdem wir am Anreisetag um 11:00 Uhr in Male gelandet waren, lief alles wie am Schnürchen: trotz erschwerter Bedingungen durch die Corona‑Vorschriften, konnten wir die Einreiseformalitäten ruckzuck hinter uns bringen und unser Gepäck in Empfang nehmen. Wir wurden aufs herzlichste begrüßt und zügig zur Wasserflugzeuglounge gebracht. Der Transfer mit dem Wasserflugzeug dauerte nur 45 Minuten und bot einen atemberaubenden Blick von oben auf die türkis‑weiße Inselwelt der Malediven! Schon beim Anflug auf „unsere“ Insel bekamen wir einen wunderbaren ersten Eindruck von Kudafushi: klein, fein und typisch maledivisch. Wir konnten sofort unsere Beach Villa beziehen, die wirklich traumhaft schön war. Nachdem wir unser Gepäck ausgepackt hatten, zog es uns direkt ins Meer: vor unserer Villa konnte man richtig gut schwimmen, da das Wasser tief genug war. Nachher lockte die Strandliege und wir legten uns hin, um uns ein wenig von der Anreise zu erholen und mit dem Blick über den weißen Strand auf den unglaublich blauen Indischen Ozean so richtig ins Malediven‑Urlaubs‑Feeling zu kommen. Abends genossen wir ein außerordentlich gutes Essen im Olive Me Reataurant. Der ideale erste Tag! TAG 2 Unseren zweiten Tag auf Kudafushi widmeten wir ganz der wunderschönen Wasserwelt: Nach einem vielfältigen und schmackhaften Frühstück ging es dann auch schon ab ins Wasser! Wir konnten die artenreiche und bezaubernde Meereswelt erkunden und hatten das große Glück, Delfine und Schildkröten aus nächster Nähe beobachten zu können: einfach traumhaft – und ein echtes „Once‑in‑a‑lifetime‑Erlebnis“, das keiner von uns so schnell vergessen wird. Das Team des Tauchzentrums war ausgesprochen kompetent und sehr herzlich. Unsere Freunde, die nicht schnorcheln wollten, durften uns trotzdem auf dem „Dhoni“ begleiten und das Ganze vom Boot aus miterleben. Abends genossen wir ein romantisches Dinner am Strand bei einzigartiger Sonnenuntergangsstimmung: Herrlich! Kurz: Es war ein rundum perfekter Tag voller unvergesslicher Erlebnisse! TAG 3 Am dritten Tag genehmigten wir uns etwas Ruhe und Entspannung. Wir schliefen aus, frühstückten gemütlich und tankten Energie – genauso, wie es im Urlaub sein soll. Für den Nachmittag hatten wir uns eine SPA‑Behandlung gebucht. Wir konnten die heilende Wirkung von Naturprodukten der Malediven, wie Avocado, Algen, Gewürze und Aloe Vera erleben. Wohl erholt und befreit, machten wir einen Spaziergang um die Insel und genossen den Sand unter unseren Füßen und das Rauschen des Meeres. Dann ließen wir unseren Tag ganz entspannt mit einem Glas Wein im Sea Edge de Bar & Grill ausklingen: Die Aussicht auf das kristallklare Meer und die Atmosphäre waren einfach großartig! FAZIT Kudafushi ist eine eindrucksvolle kleine Malediven‑Insel. Sie lädt zum Genießen, Schnorcheln, Staunen und Erleben ein. Diese Insel hat für alle Wünsche und Anforderungen etwas zu bieten! Das Kulinarische Angebot ist wirklich super! Kudafushi ist ein absoluter „Alleskönner“ und lässt bei jedem paradiesische Gefühle aufkommen. Was uns besonders beeindruckt hat, war die unglaubliche Freundlichkeit unserer Gastgeber, die uns wirklich jeden Wunsch erfüllten. Zusammenfassend kann man sagen: die Insel bietet herrlichen Relax‑Urlaub in lässiger, unaufgeregter Atmosphäre zu einem hervorragenden Preis‑Leistungsverhältnis. Wir kommen gerne wieder!
Read More

STOP OVER REISEN @ Fushifaru

By Allgemein
Im April 2021 haben wir Fushifaru besucht: eine kleine, sehr typische und traumhafte Malediveninsel. Unsere Erlebnisse und Eindrücke möchten wir in diesem Guide gerne mit euch teilen. TAG 1 Am frühen Morgen bei wundervollem Sonnenaufgang ging unsere Reise los: das Wasserflugzeug brachte uns von Malé nach Fushifaru. Immer wieder ein Wahnsinnserlebnis und herrlich, wenn man seine Urlaubsinsel das erste Mal von oben sieht! Angekommen auf Fushifaru, waren wir sofort begeistert: Diese ganz eigene Malediven‑Atmosphäre, die Geräusche und Gerüche, die unglaubliche Herzlichkeit unserer Gastgeber beim Empfang nach unserer Landung… Wir haben uns sofort in diese Insel verliebt. Von der langen Anreise waren wir hungrig geworden: zum Glück gab es ein wunderschön präsentiertes Mittagsbüffet, sehr, sehr schmackhaft und vielseitig. Zufrieden und gesättigt gingen wir den Nachmittag ruhig an und zogen uns in unsere gemütliche Beach Villa zurück: Mit Blick auf den Indischen Ozean war das Entspannung pur! Gegen Abend gingen wir an den Strand, um den einzigartigen Sonnenuntergang zu genießen: Auf den Malediven ist wirklich jeder Sonnenuntergang ein unvergessliches Erlebnis, das man am besten mit den Füßen im weißen Sand und einem guten Aperitif genießt. Anschließend genossen wir das Abendessen im Raakani Restaurant. Die asiatischen Gerichte sind super lecker! Bei wunderbarer Live‑Musik und mit einem feinen Drink ließen wir den ersten Abend in der Pool‑Bar ausklingen. TAG 2 Am nächsten Tag erwartete uns ein tolles Erlebnis: ein Sandbank‑Picknick vor der Insel. Es war traumhaft! Auf einer kleinen vorgelagerten Sandbank, inmitten des glasklaren Wassers des Indischen Ozeans wurden wir mit leckeren Snacks verköstigt! Ganz wichtig: Sonnenschirm und ein hoher Lichtschutzfaktor. Das Personal hatte alles liebevoll vorbereitet. Die zwei Stunden vergingen wie im Fluge. Danach tummelten wir uns ausgiebig im Wasser: klar, türkis, erfrischend… Wer kann da widerstehen. Unser Mittagessen – ein kleines, aber feines und superleckeres Buffet – nahmen wir im Korakali zu uns, ein Restaurant, welches den ganzen Tag über geöffnet hat und für jeden etwas Leckeres zu bieten hat. Nach einem entspannten Nachmittag am Infinity Pool, genossen wir später einen weiteren unvergleichlichen Sonnenuntergang am Strand. Anschließend ging es zum Dinner und später noch in die Bar – wo uns die „Island‑Host“ Cathy mit ihren Gesangskünsten begeisterte. TAG 3 Der dritte Tag begann mit einem außergewöhnlichen Frühstückserlebnis, nämlich mit einem „Floating Breakfast“: einem schwimmenden Frühstück, das das Personal in unseren Pool zauberte. So konnten wir planschend frühstücken und unseren dritten Tag auf Fushifaru in absoluter Privatsphäre beginnen. Nachher ging es weiter zum Turtle Quest – es war wundervoll die Schildkröten im Meereswasser zu beobachten. Außer Schildkröten konnten wir auch Stachel‑ und Adlerrochen beobachten! Vollgepackt mit vielen eindrucksvollen Erlebnissen, ließen wir unseren letzten Abend bei einem A‑la‑carte‑Dinner im Rakaani, ausklingen. Mit freiem Blick auf das Meer wurde uns köstlicher Fisch und Leckeres vom Grill serviert. TAG 4 Bevor uns das Wasserflugzeug wieder abholte, widmeten wir den vierten und leider schon letzten Tag auf Fushifaru süßen „Nichtstun“: schlafen, relaxen, genießen! So stellt man sich Urlaub vor. FAZIT Fushifaru ist eine bildschöne Insel, das Personal ist entzückend und liest einem jeden Wunsch von den Augen ab. Herrliche Erholung ab der ersten Minute: die typisch maledivische Insel lädt zum Relaxen ein, aber auch für die Aktiveren ist im Gym, auf und unter dem Wasser sowie im SPA einiges geboten. Besonders hervorzuheben ist die gute Küche; von Asiatisch bis zu gegrilltem und live Cooking ist alles dabei! Die hübschen Beach‑ und Wasservillen geben einem viel Privatsphäre und freien Raum zum Genießen. Wunderschöne Sonnenuntergänge und Entspannung pur machen Fushifaru zu einer wahren Trauminsel!
Read More

STOP OVER REISEN @ Amari Havodda

By Allgemein
Unsere zweite Etappe ging nach Amari Havooda, einer kleinen Insel, die im südlichen Gaafu Dhaalu Atoll liegt. Von drei unvergesslichen Tagen, die wir dort verbrachten, berichten wir in diesem Guide. TAG 1 Per Speedboat ging es für uns auf die zweite Insel Amari. Unsere Schuhe ließen wir direkt nach unserer Ankunft links liegen, denn Amari ist eine absolute Barfußinsel. Nach dem Einchecken – die Rezeption steht ganz im Maledivenstyle im Sand – wurden wir mit einem Willkommensdrink empfangen. Anschließend bezogen wir unsere Private Pool Villa und genossen den perfekten Ausblick: weißer Strand und kristallklares Wasser unter blauem Himmel – traumhaft! Gegen Mittag konnten wir in der Snack‑Bar im Poolbereich einen kleinen Lunch genießen. Auch die Delfine hießen uns ‑ willkommen und ließen sich kurz blicken. Später begaben wir uns auf eine Insel‑Tour und erkundeten Amari: es ist eine kleine, feine Insel, die vor allem mit Privatsphäre, Entspannung und Ruhe punktet. Der wahre Luxus für uns war das Haus‑Riff, welches direkt an unsere Villa angrenzte, ganz nach dem Motto: ins Wasser springen und losschnorcheln. Krönender Abschluss unseres ersten Tages auf Amari war der spektakuläre Sonnenuntergang, den wir in der Sunset‑Bar im Sand sitzend, bewaffnet mit einem leckeren Aperitif, genießen durften. Nachher ging es zum Abendessen, welches super organisiert und einem 4‑Sterne‑Hotel angemessen war. TAG 2 Unseren zweiten Tag widmeten wir ganz dem Schnorcheln. Das Haus‑Riff auf Amari ist wirklich einzigartig: neben vielen bunten Fischen und strahlenden Korallen konnten wir Rochen, Riff‑Haie und Schildkröten beobachten. Es war beeindruckend. Amari bietet außerdem ein besonderes Plus für alle Tauchliebhaber, denn es gibt einen deutschsprachigen Tauchlehrer in der inseleigenen Tauchschule! TAG 3 Weil das Schnorcheln auf Amari einfach so wunderschön ist, haben wir auch den dritten Tag damit verbracht. Den Abend gingen wir dann gemütlich an, mit einem Drink in der Sunset‑Bar. Danach genossen wir ein ausgezeichnetes Barbecue Dinner. Sehr empfehlenswert! FAZIT Amari ist eine großartige Insel, die alle Malediven‑Träume erfüllen kann: Schnorcheln und Tauchen am hauseigenen Riff, Baden im kristallklaren Wasser, Entspannen unter einer der zahllosen Palmen, Barfußfeeling rund um die Uhr – alles ist möglich. Kurz: Amari ist ein absolutes Traumreiseziel!
Read More

STOP OVER REISEN @ Pullman Maldives

By Allgemein
Im April 2021 ging es für Gina bereits zum dritten Mal in zwei Jahren ins Paradies... Ihr erster Stop war das Pullman, eine ganz neue Insel, auf die sie sich riesig gefreut hat! Von ihren Erlebnissen und Eindrücken berichtet Sie uns in diesem Blogbeitrag. TAG 1 Bei Ankunft wurde ich herzlich von unserer Partneragentur Voyages vor Ort begrüßt. Dann ging es für uns sehr zügig weiter zum nächsten Flieger. Nach kurzer Zeit sind wir auch schon im Gaafu Atoll angekommen. Weiter ging es mit einem Speedboat zur ersten Insel Pullman. Direkt nach Ankunft durfte ich die Insel bei einer Island Tour besichtigen. Danach durften wir unsere Over Water Villa mit Pool beziehen. Das erste was mich begrüßte, war eine Schildkröte durch unser kleines „Guck – Fenster“ direkt zum Meer. Dann hieß es für mich: Ab ins Meer! Die Lagunen direkt vor den Villen sind wirklich traumschön. Zum Mittagessen hat uns ein vielfältiges Live Cooking Buffet erwartet. Die Mitarbeiter achten sehr auf Hygiene und das Essen wird deshalb auch vom Personal portioniert – absolute Top Hygiene Standards. Nach dem wirklich tollen Essen ging es für mich an einen der drei Pool Bereiche auf der Insel. Für jeden ist hier der passende Pool dabei. Wir konnten uns hier vom doch langen Flug etwas erholen. Vor dem Abendessen haben wir uns in der Sunset Bar den wirklich traumhaften ersten Sonnenuntergang auf den Malediven angeschaut. Dann ging es für uns auch schon zur Seafood Night. Auf der Insel gibt es sogenannte Themenbuffets, die jeden Tag wechseln. Direkt danach haben wir den Abend an der Bar in Begleitung von Live Musik ausklingen lassen. Hier hatten wir sogar die Wahl zwischen Live Musik an der ersten Bar oder einem Live‑ DJ an der zweiten Bar. Also perfekt für alle, die nicht direkt nach dem Abendessen in die Villa verschwinden möchten. Ein wirklich toller erster Tag! TAG 2 Nach dem mega Frühstück mit riesiger Auswahl und einem Spaziergang am Strand haben wir die meiste Zeit im Poolbereich verbracht. Die Insel hat sich ein ganz besonderes kleines Event überlegt. Es wartete ein Buffet, Live DJ und eine kleine Pool Party auf uns und die anderen Gäste. Hier wird es auf keinen Fall langweilig! Am Abend haben wir das vegetarische Restaurant ausgetestet, welches sehr schön zwischen dem Kräuter‑ und Gemüsegarten angelegt ist. Das vegetarische Menü ist sehr vielfältig und qualitativ sehr gut. Absolute Empfehlung! TAG 3 Zum Frühstück haben wir die SOL RISING breakfast Bar mit sehr gesunden Frühstück Menüs getestet und waren absolut begeistert. Hier gibt es auch einen weiteren Pool, der sogar Over Water ist. Den Vormittag haben wir dann an diesem Pool verbracht. Mittags haben wir im mediterranen Restaurant SOUQ OVEN gegessen. Auch hier war das Essen wieder wirklich gut. Mit einem Sundowner haben wir dann den Abend ausklingen lassen. Nach dem Sonnenuntergang gab es dann eine Easter Gala Dinner mit anschließender Movie Night direkt am Strand. TAG 4 Nach dem Frühstück ging es für uns zum PCR Test damit wir am Folgetag auf die nächste Insel fliegen können. Die Sunset Bar wird jeden morgen für etwa eine Stunde freigegeben, damit alle Abreisende getestet werden können. Nach dem kurzen Abstrich von Nasen und Rachen war das Ergebnis auch sehr schnell da. Die Insel haben wir dann zu Fuß umrundet mit einem kleinen Abstecher zur kleinen Sandbank. Hier konnten wir dann auch super in der Lagune baden gehen. Mittags gab es italienisches Essen. Danach ging es für uns noch ein letztes mal zum Pool. Abends waren wir im arabischen Restaurant essen. Auch das hat uns wie alle anderen Outlets wirklich begeistert. Ein wirklich tolles Restaurant mit qualitativ hochwertigen Essen. FAZIT Pullman überzeugt definitiv mit seinen vielfältigen und qualitativ hochwertigen Restaurants, die alle total zu empfehlen sind! Die Insel ist für alle jungen und jung gebliebenen ein absoluter Traum. Hier wird immer etwas geboten und es ist für jeden Typ Mensch etwas dabei.
Read More

HONEYMOON in paradise

By Allgemein
"Helena x Thebetterplaces träumte von Ihrem Honeymoon auf den Malediven, wir durften diesen Traum umsetzen. Eine wunderschöne Lovestory für die Ewigkeit entstand. Sabine Beyer Since I was a small child, I always fantasized about my honeymoon after hearing stories and adventures from my parents and grandparents experiences. With the help of the travel agency Stop Over Reisen, my husband and I had the perfect honeymoon I have always dreamed about. Let us tell you all about our trip to the Maldives that fulfilled our expectations. Welcome to Vakkaru Island. Vakkaru Maldives is a new luxury hotel in the Baa Atoll, which was opened in December 2017. So what does Vakkaru mean? Here a small side information. As the Island used to be a coconut plantation, they called the hotel after the timber of the coconut: Vakkaru. The hotel has the perfect combination of new technologies and the authentic island feeling. It’s an absolute fantastic place to spend your honeymoon. LET´S GET STARTED After arriving at Malé International Airport (the capital of the Maldives), we were picked up by the Vakkaru staff and were brought to the waterplane, which flew us 30 minutes to the Island of Vakkaru. Entering the small plane, we noticed that our captains fly barefoot. Yes, our honeymoon on the Maldives began. After a beautiful flight over Maldives islands, we landed at Vakkaru, where the General Manager, the Marketing and Communication Manager Maria and our personal butler Sam waited for us with traditional music and refreshing towels. What a welcome! There was no checking in at the reception because each butler takes care of everything and escort their clients to a golf cart to bring them directly to their villas. What a service! I only realized they had a proper reception at the end of our stay. Our butler Sam was the BEST! He organized everything perfectly for us, also champagne as a welcome in our room. OUR HOME FOR NINE DAYS I am still dreaming about this place. We stayed in an “Over Water Villa” at the end of the pier, since as honeymooners, we wanted to have full privacy. And the villa was perfect! Decorated in a very stylish, modern, but still cozy way with earthy and sandy colors with a view on the wide ocean. The whole villa was operated by an iPad: the lights, the air-condition and even the curtains opened with only one swipe. But don’t worry, for all of you, who don’t like using iPads or modern technology, you can also do everything manually. The house, which looked like a wooden hut on the sea, was more equipped with technology then my flat in Munich. Read more on Helenas Blog...
Read More
Blog Judith

lifetimepieces @MALDIVES

By Allgemein
"Judith x Lifetimepieces hat den schönsten Interiorblog auf Instagram. Mit Ihrem wunderbaren Gespür für alles Trendige und Feine war sie mit uns im Paradies und hat einen sehr inspirierenden Blog für uns alle erstellt. Sabine Beyer Wenn wir die Augen schließen und uns ein Paradies vorstellen, springen uns spontan Bilder einer Koralleninsel mit weißem Sandstrand, saftig grünen Palmen, Bananenstauden und Kokosnüssen vor Augen. Umgeben von klaren Lagunen unter einem strahlend blauem Himmel mit Sonne bei ganzjährigen 30 Grad. Dazu Beach- oder Wasservillen, weiße und pinke Frangipaniblüten und Delphine, die ab und zu aus einem türkisen Ozean hüpfen. Zu schön um wahr zu sein? Nein, denn genau das findet man alles auf dem Inselparadies der Malediven. #momanddaughtertime Einen Mutter-Tochter-Urlaub hatten wir schon so lange geplant und endlich einen passenden Zeitpunkt gefunden. Über das Reiseziel waren wir schnell einig, denn in dem was wir lieben, sind wir uns sehr ähnlich: Die Schönheit der Natur, ein einfaches, simples Leben aber gerne mit dem Quäntchen Luxus das Genuss verspricht. Dazu sind wir beide sehr Interieur affin, lieben es minimalistisch, harmonisch und haben Freude daran Eye Candy in den kleinsten Details zu entdeckten. Von allen Orten, die wir in der Welt bereist haben, sind die Malediven die perfekte Symbiose aus traumhafter Natur, Ruhe, Entspannung, einem Casual Lifestyle und purem Genuss in einem wunderschönem Verwöhn-Ambiente. An keinem Platz der Erde kann man so schnell herunterfahren und den durchgetakteten Alltag einfach mal abstreifen. Mit Yoga, Spa-Treatments und Massagen in dieser paradiesischen Umgebung, in der man sich manchmal regelrecht kneifen muss um zu realisieren, dass deren Schönheit und ihre unglaublichen Farben real sind. MALDIVES Malediven bedeutet „Inselkette“ und beschreibt damit den Staat im Indischen Ozean perfekt. Er liegt südwestlich von Indien und Sri Lanka und besteht aus 26 Atollen mit Korallenriffen und 1196 Inseln. 220 von ihnen werden von Einheimischen bewohnt und 87 weitere werden für touristische Zwecke genutzt. PERFECT MATCH Unter ihnen die Insel zu finden, die genau den eigenen Ansprüchen entspricht, stellt man sich zunächst umständlich vor, da die individuellen Wünsche an ein Reiseziel so verschieden sind, wie die Menschen selbst und ihre Vorlieben. Unser Reiseveranstalter Stop Over Reisen der seit 30 Jahren, neben vielen anderen Destinationen, besonders auf Maledivenreisen spezialisiert ist, hat hierzu ein perfektes Tool entwickelt: Man kann online aus 10 verschiedenen Kategorien mit mehr als 120 Filteroptionen auswählen, um so im Nullkommanix seine persönliche Trauminsel zu finden. Hier lässt sich vorweg eine kleine Auswahl treffen. Besonders empfehlen kann ich aber, zusätzlich den persönlichen Service des Reiseveranstalters in Anspruch zu nehmen. Mit ihrer Jahrzehnte langen Malediven-Erfahrung, in denen sie alle Destinationen persönlich bereist und kennengelernt haben, bieten sie das geschulte Gespür dafür, jedem Reisenden, die für ihn perfekt passende Insel vorzuschlagen. Der Sohn ist ein Sportfreak, Mum liebt Yoga und Spas, die Tochter will tauchen, tanzen und vegan essen, während Dad endlich seinen Tauchschein machen und die einheimische Küche kennenlernen möchte. Die Kleinste verlangt nach Ganztagsentertainment und die Großeltern haben Schnorcheln, Golfen und Wellness im Sinnt. Alles niemals unter einen Hut zu bringen? Doch! Denn die Inseln und ihre Angebote sind alle so unterschiedlich, dass für jede Familie garantiert das ‘Perfect Match’ dabei ist, das alle Mitglieder rundherum happy macht. Haben wir Ihre Sehnsucht geweckt? Sie träumen vom Paradies? Lesen Sie weiter auf Judith´s Blog.
Read More
Farina Kandima

Novalanalove @KANDIMA

By Allgemein
"Farina x Novalanalove ist mit über 1 Mio. Follower in der A Liga der deutschen Blogger. Wir freuen uns, dass Sie seit 5 Jahren jährlich mehrmals mit uns auf die Malediven reist und in den hippsten Hotspots Ihren Urlaub verbringt." Sabine Beyer A litte throwback to my Maldives holidays – Ich hatte eine unglaublich tolle Zeit im Kandima Maldives dank Malediven Reisen. Zusammen mit meiner Mutter konnten wir als eine der ersten Gäste die Insel besuchen. Es war einmal eine ganz andere Erfahrung, fast alleine auf einer kompletten Insel zu sein. Der Urlaub war so erholsam und entspannend, dass ich die freien Tage wirklich genossen habe. Natürlich kann man auch diverse Aktivitäten buchen wie Stand Up Paddeling, tauchen, Jet Ski fahren und vieles mehr. Das Angebot ist riesig und somit ist definitiv für jeden etwas dabei. Auch die Zimmer kann ich wirklich nur weiterempfehlen! Wir haben in einer Beach Villa gewohnt mit unserem eigenen kleinen Strandabschnitt. Die Zimmer sind super schön eingerichtet, clean und modern. Gleichzeitig aber auch farbenfroh, passend zur restlichen Location. Auch das Essen kann ich nur weiterempfehlen! Ganz besonders lecker sind natürlich die Seafood Spezialitäten;) Auch das Personal vor Ort ist so freundlich und aufmerksam. Sie haben für mich sogar eine kleine Überraschung zu meinem Geburtstag geplant, was mich unendlich gefreut hat :) Solltet ihr also einmal die Möglichkeit haben auf die Malediven zu fliegen, kann ich euch das Kandima nur empfehlen! :) Um die gesamte Organisation des Urlaubs hat sich Stop Over Reisen gekümmert. STOP OVER REISEN ist der absolute Malediven Spezialist seit fast 30 Jahren, sie organisieren für euch alle Flüge und Transfers, sodass ihr auf dem bequemsten, schnellsten und günstigsten Weg zu eurer Insel kommt. Ich kann sie euch wirklich nur weiterempfehlen, da ihr euch um nichts kümmern müsst. Vor der Reise bekommt ihr alle Unterlagen in einem kleinen Überraschungspaket zusammengefasst, damit wirklich alles super klappt :)
Read More

PURE nature

By Allgemein
"Ich bin immer wieder begeistert, wenn bei der Fütterung der süßen Schildkrötenbabys im Marinezentrum des Banyan Tree Vabbinfaru zuschauen kann. Diese winzigen Häufchen Leben, die so gefährdet sind!" Sabine Beyer, STOP OVER REISEN Das exklusive Hideaway auf dem Nord-Male-Atoll der Malediven steht nicht nur für Traumurlaub und Luxus, es hat sich außerdem von Anfang an dem nachhaltigen Tourismus verschrieben. Vom Wasser-Recycling bis zur Nutzung biologisch abbaubarer Reinigungsmittel. Ich finde das großartig! Bereits seit 1995 setzt sich das Team des Banyan Tree Vabbinfaru für die Rettung der Meeresschildkröten ein. In den letzten 20 Jahren haben im Schutz der Insel über 400 der kleinen Krabbler das Licht der Welt erblickt. Das Schlüpfen ist ein besonderes Spektakel – das ich selber schon miterleben durfte. Wenn ich daran denke, bekomme ich immer noch Gänsehaut. Diesen Moment der puren Freude vergisst man nie! Aber damit es dazu kommen kann, müssen vorher einige Schritte perfekt ablaufen: Nach der Paarung im offenen Meer suchen die Muttertiere ihren Geburtsstrand auf und vergraben ihre Eier in einer 30 bis 50 Zentimeter tiefen Grube. Die Wärme des Sandes brütet dann den Nachwuchs aus. Spannend: Bei Temperaturen unter 30 Grad Celsius entwickeln sich Männchen, bei höheren Temperaturen Weibchen. Wenn sich dann nach knapp zwei Monaten die kleinen Schildkröten alle auf einmal aus dem Sand befreit haben, versuchen sie, so schnell wie möglich zum Meer zu flitzen. Für Seevögel ist das leider ein gefundenes Fressen. Es heißt, dass von 1000 Schildkrötenbabys nur ein einziges bis zur Geschlechtsreife überlebt. Meeresschildkröten gehören zu den am meisten gefährdeten Tierarten der Welt. Ihr Fleisch ist in asiatischen Ländern sehr gefragt, ihre Panzer werden als Deko verkauft. Oft geraten sie auch in Schleppnetze der Fischfangflotten. WIE DAS BANYAN TREE VABBINFARU DABEI HILFT, SCHILDKRÖTEN ZU RETTEN Weil die Jungtiere in den ersten beiden Jahren ihres Lebens besonders schutzlos sind, werden sie gleich nach dem Schlüpfen ins Marinezentrum des Banyan Tree Vabbinfaru gebracht – so kann man sie vor dem sicheren Tod retten. Zwei Wochen verbringen sie in einem sicheren Tank des Forschungslabors, danach kommen sie für 24 Monate ins Aufzuchtgehege des Hausriffs der Insel. Bestens aufgepäppelt werden sie am Ende in die große Freiheit des Indischen Ozeans entlassen.Als Gast des Resorts unterstütze ich den Schutz der Meeresschildkröten und kann auch jederzeit den Forschern des maritimen Naturschutzteams bei ihrer faszinierenden Tätigkeit über die Schulter schauen. Ich habe da schon so einiges über das Leben der Korallenriffe gelernt. Die Ökosysteme der Malediven sind überaus fragil – superempfindliche Biotope, denen die Klimaerwärmung und der steigende Meeresspiegel sehr zusetzen. Umso wichtiger, dass es Forschungs- und Naturschutzprojekte wie im Banyan Tree Vabbinfaru gibt!
Read More

AYURVEDA im Himalaya

By Allgemein
"Hoch oben inmitten üppiger Vegetation, eingebettet in die Ausläufer des mächtigen Himalaya-Gebirges, liegt in tausend Metern Höhe das Ananda Resort. Der prunkvolle Palast eines indischen Maharadschas wurde 1895 in einer Gegend mit dem Namen „Dev Bhoomi“ erbaut: Land der Götter. Seit langer Zeit haben ich davon geträumt, diesen spirituellen Ort persönlich kennenlernen zu dürfen. Jetzt ist es endlich so weit!" Sabine Beyer, STOP OVER REISEN Von der ersten Minute an fühle ich mich vollkommen frei und happy. In der weitläufigen und liebevoll gepflegten Anlage stimmen Sirtan-Spieler Lieder an. Das landestypische Flöteninstrument hat eine sehr entspannende Wirkung und schafft eine wunderbare Atmosphäre. Nach einer herzlichen Begrüßung wird mir der Ablauf meiner Ayurvedakur erklärt. Bei einer frisch zubereiteten Tasse Tee mit Zitrone, Ingwer und Honig. Ruhe und Frieden sind allgegenwärtig, es überkommt mich ein Gefühl tiefer Dankbarkeit. Warum bin ich nicht schon früher hierher gereist? URLAUB IM PIYAMA - EIN GAN ENTSPANNTER LUXUS-ASHRAM Beim Auspacken meines Koffers bemerke ich, dass im Kleiderschrank schon etwas liegt… Wie die kommenden Tage zeigen werden, wird dieser „Pyjama“, der passend in meiner Größe ordentlich gefaltet daliegt, zu meiner Alltagskleidung. Und ich merke: Ich habe viel zu viel eingepackt! Den Pyjama tragen alle Gäste: ob jung oder alt, Mann oder Frau. Manche schlüpfen auch zum Abendessen hinein. Ich habe mich für das Oberteil entschieden und es mit einer Leggins kombiniert. Hier darf jeder alles, muss aber nichts. Eine herrlich entspannte Atmosphäre im „Luxus-Ashram“. Nach einem ausführlichen Gespräch mit dem Ayurveda-Arzt erwarten mich zwei Damen zur Synchronmassage mit Sesamöl. Doch zuvor singen sie ein Gebet, während meine Füße im warmen Bad entspannen. Im 2000 Quadratmeter großen Spa folgt ein Highlight: Von der Sauna aus blicke ich direkt auf den Ganges! Über die Jahre hinweg habe ich zahlreiche Spas rund um den Globus besucht und außergewöhnliche Treatments genießen dürfen. Doch so etwas Spektakuläres wie hier habe ich noch nie erlebt! Ich kann komplett loslassen und spaziere tiefenentspannt durch den Garten zurück in mein Zimmer. Ein prachtvoller Pfau kreuzt meinen Weg und ich schwebe förmlich an ihm vorbei. Auch als Veganerin erfüllt man mir alle Essenswünsche. Für jeden Gast werden die Mahlzeiten individuell zusammengestellt und frisch zubereitet. Und das alles auf Gourmet-Niveau. Dafür könnte ich den Koch knutschen! Ich liebe den Duft von warmem Öl, der den ganzen Spa erfüllt. Überall brennen Kerzen – sehr gemütlich! Buddhas lächeln, Wasser gluckst und Sirtan-Klänge liegen in der Luft. Diese Mischung ist extrem beruhigend. EIN ORT DES FRIEDENS IM ANANDA IN THE HIMALAYAS Neben dem Palast, der nun als Resort dient, ließ der Maharadscha ein Haus für Sri Anandamayi Ma erbauen. Sie war eine der bedeutendsten spirituellen Frauen Indiens und empfing Tausende von Pilgern. Unverändert stehen ihr Bett, Tisch und Stuhl an diesem besonderen Ort. Man hat einen kleinen Altar aufgebaut, vor dem ich gerne meditiere, weil Frieden und Freude die Luft erfüllen. Angetan vom Nichtstun möchte ich den inneren Frieden in mir erhalten und lasse mir ein wohltuendes Bad ein. Vögel zwitschern in den Palmen direkt vor meinem Badezimmerfenster, Affen turnen fröhlich drum herum. Ein Paradies! Während eines Ausflugs nach Rishikesh nehme ich am abendlichen „Ganga Aarti“-teil. Bei dem religiösen Ritual werden zu Ehren der Göttin Ganga kleine Schiffchen aus Palmenblättern mit Blüten und Kerzen bestückt und treiben den Ganges herunter. Eine märchenhafte Zeremonie! Am Morgen wandere ich zwei Stunden hinauf zum Kunjapuri-Tempel: Die Aussicht so hoch oben mitten im Himalaya-Gebirge ist unbeschreiblich! Der Segen, den ich dort in Form eines roten Bändchens am Handgelenk erhalte, erinnert mich noch heute daran. Ich bin eine Geschäftsfrau, die mitten im Leben steht. Und daher weiß ich, dass es auch im Urlaub nicht leicht ist, dem Alltags-Stress zu entfliehen und vollkommen abzuschalten. Aber das Ananda in the Himalayas ist der perfekte Ort, um inneren Frieden zu finden und energiegeladen, gestärkt und glücklich nach Hause zu kommen. Zwei Abende in der Woche spielen die Kinder eines Waisenhauses (www.sayyesnow.org) einen wunderbaren Kirtan. Ich habe mich gleich dazu gesetzt und mitgesungen.
Read More

ECO FUTURE @Soneva

By Allgemein
"Choose a job you love, and you will never have to work a day in your life." Wie recht Konfuzius hatte, wird mir immer wieder bewusst, wenn ich aus dem Flugzeug steige – eine warme Brise um die Nase, das Kitzeln der Sonne auf der Haut – und ich weiß: Ich bin mitten im Paradies gelandet. Sabine Beyer, STOP OVER REISEN Ja, ich habe den schönsten Job der Welt. Denn ich kann nicht nur meiner großen Leidenschaft nachgehen, dem Reisen. Ich kann mein Glück auch täglich mit meinen Kunden teilen. Meine Dankbarkeit dafür konnte ich bei meinem letzten Malediven-Trip auch tatkräftig ausdrücken – im Rahmen des „Stay for Good”-Packets des Soneva Fushi Resorts. Das können dort alle Gäste buchen! Angeleitet von Experten half ich täglich ein paar Stunden dabei, Land und Meer sauber und gesund zu halten. Und so sieht ein typischer Tag als Helfer aus: Im Garten lerne ich anzusäen, ernte Biogemüse und Kräuter, die ich dann an das Restaurant des Resorts liefere. Doch nicht nur an Land ist tatkräftige Unterstützung gefragt, auch unter Wasser gibt es viel zu tun. Zusammen mit einem Meeresbiologen helfe ich bei der Identifizierung der Wasserschildkröten, registriere die von den Locals gefangenen Fische und schaue nach Müll im Korallenriff. Bei morgendlichen Strandspaziergängen hebe ich angeschwemmte Abfälle auf. Schnell knüpfe ich Kontakte zu Einheimischen – auch dank des sozialen Engagements von Soneva Fushi: Das Resort organisiert Kompostprojekte und Schwimmkurse. NACHHALTIGKEIT, DIE GLÜCKLICH MACHT Hinter dem „Stay for Good“-Programm steckt eine große Liebe: die zur Natur. Als Hotelier Sonu Shivdasani und seiner Frau Eva 1995 mit der Eröffnung der Soneva Resorts begannen, gehörten sie zu den ersten, die aktiv Umweltschutz betrieben. Wer im Soneva Fushi Resort auf den Malediven Urlaub macht, bezahlt eine CO2-Steuer, die an die Soneva Foundation fließt. Die wiederum unterstützt unter anderem den Zugang zu sicherem Trinkwasser. Nachhaltigkeit, der Schutz des gefährdeten Ökosystems und soziales Engagement werden hier groß geschrieben – und jeder wird dazu aufgerufen, sich zu beteiligen, freiwillig natürlich. Für mich ist es Ehrensache, hier Gutes zu tun. Die Inseln geben mir so viel und ich sehe es als meine Pflicht, alles dafür zu tun, ihre Schönheit zu bewahren, zu pflegen und zu schützen. Dass ich Zeit im Paradies verbringen darf, ist für mich auch nach bald 30 Jahren im Business keine Selbstverständlichkeit. Dass ich beim Helfen noch so viel Neues lerne, ist nur eine kleine Nebensache – die dafür ziemlich glücklich macht!
Read More